Sie sind hier: Turnen/Rhönrad / Aktuelles / Bericht zur ...
17.02.2017

Bericht zur Jahreshauptversammlung Turnen

Frischer Wind bei den Turnern des VfB Fallersleben


Die Turnsparte versammelte sich am Freitagabend im großen Saal der Neuen Stuben in Fallersleben. Trotz der geringen Beteiligung wurde ein umfangreiches Programm abgehandelt.

Besonders stolz war man auf die Erfolge im Rhönradturnen und Cyr Wheel bei der WM in USA (Cincinnati): Caroline Schulze 2x Gold und 2x Silber für Hauke Narten.

Als weitere Höhepunkte wurde die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin (03.-10. Juni 2017) genannt, aber auch der 4. NTB- Kongress im Congress Park Wolfsburg muss schon terminlich vorgemerkt werden (02.-04.März). Für Berlin haben bereits ca. 30 VfBer gebucht.

Völlig überrascht war Eva Hollmann als ihr von Brigitte Fahse (Turnkreis Wolfsburg) der Ehrenbrief mit Nadel des Deutschen Turnerbundes überreicht wurde. Sie ist seit 1961 im VfB und noch aktiv als Geschäftsführerin der Turnsparte.

Der Wettkampfbetrieb findet aktuell in drei Sportarten statt, nämlich Rhönrad, Mädchenturnen und Sportakrobatik. Gabriele Schlienz vom Hauptvorstand des VfB trug nach  ihren allgemeinen Grußworten die Erfolge bei DM. Landesmeisterschaften, sowie im Bezirk und  Norddeutschen Meisterschaften vor. 

Einen größeren Raum nahm der Bericht des Spartenleiters Dr. Nicolas Heidtke ein. Für das Kinderturnen gab es einen Zuschuss zum Kauf von Geräten in der VfB-Halle. Weiterhin gab er zur Kenntnis, dass die WM-Turner finanziell gut über die Runden kamen. Er appellierte an die Übungsleiter sich an der Veranstaltung „Tag der Niedersachsen“ auf einer der Showbühnen zu beteiligen. Der VfB selber veranstaltet am 17.06.2017 einen Tag der offenen Tür.

Nach wie vor  erfolgt ein weiterer Anbau in Form einer kleineren und einer größeren Halle. Die Turnhalle der Realschule wird ab Sommer 2017 saniert; darauf  muss sich Turnsparte einstellen.

Weiterhin soll die Struktur der Sparte neu gegliedert werden. Eine erforderliche Abstimmung durch die Anwesenden Mitglieder verlief positiv; einstimmige Annahme. Das Projekt wird sich mit Anregungen. Änderungen usw. etwa ein Jahr hinziehen. Im Einzelnen soll die Sparte in fünf Säulen aufgestellt werden und die Leitung namentlich einer Person zugeordnet sein. Das bedeutet u, a. die Personen sind nicht  nur für den sportlichen Bereich zuständig sondern auch verwaltungstechnisch.  Man erhofft sich dadurch eine höhere Flexibilität.

13.02.2017

Gerhard Schlienz